Ruth Volpert, Mezzosopran, wurde in Konstanz geboren und studierte Sologesang an der Musikhochschule Münster bei Frau Prof. Spreckelsen und Konzertgesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Frau Prof. Kelly-Moog. Sie ist Preisträgerin des „Euregio Vocalisten Concours“ und Finalistin des Brahmswettbewerbs Pörtschach 2012, war Stipendiatin der Walter- Kaminsky-Stiftung und besuchte Meisterkurse bei Ingeborg Danz, Dalia Schächter, Fr. Prof Claudia Eder und Andreas Scholl.

Sie arbeitete unter anderen mit Dirigenten wie Markus Stenz, Peer Kuhn, Will Humburg und Riccardo Muti, den Orchestern La Banda,  Nürnberger Symphoniker, EnsembleKONTRASTE, London Baroque, Concerto con Anima und Ensemble Sarband zusammen.

Ihr breitgefächertes Konzert - Repertoire reicht unter anderen von den Werken Bachs und Händels mit Schwerpunkt auf Oratorium über Mozart zu Rossini bis zur Liedliteratur der Romantik und Moderne. So war sie u.a. als Gast an den internationalen Festtagen der alten Musik Nürnberg, dem ION und dem Gluck - Festival zu hören.

Die Mezzosopranistin war zu Gast in verschiedene Rollen an den städtischen Bühnen Münster, Theater Bielefeld, Theater Aachen, Opernwerkstatt am Rhein und der Oper Köln engagiert und gehört seit Sommer 2018 dem Chor des Bayerischen Rundfunks an.